FANDOM


Albinismus (von lateinisch albus ‚weiß‘) ist eine Sammelbezeichnung für angeborene Störungen in der Biosynthese der Melanine (das sind Pigmente oder Farbstoffe) und der daraus resultierenden helleren Haut-, Haar-, Fell- und Augenfarbe. Betroffene Tiere nennt man Albinos. Einfach gesagt sind die betroffenen Tiere (genauer die Melanozyten der Tiere (Pigmentzellen die für die Farbe zuständig sind)) nicht mehr in der Lage Farbstoffe (die Melanine) für die Fellfärbung etc. herzustellen.

Die Tiere sind in der Regel schneeweiß gefärbt und damit sehr auffällig. Auch andere Körperteile sind sehr hell bzw. rötlich, wie etwa die Augen und die Schnauze. Albinos haben also ein sehr besonderes Aussehen und sind dadurch beliebte Trophäen. Unter Jägern geht aber das Gerücht umher, dass ein Abschuss eines Albinos Pech bringt. Ob da etwas dran ist muss jeder wohl selber herausfinden.

Albinos kommen im Spiel als seltene Tiere vor, also Farbvariationen die man nur äußerst selten findet. Zu der selben Gruppe von Farbvarianten zählen auch Schwärzlinge, Schecken etc. Albinos sind im Spiel begehrte Trophäen gerade weil sie so selten, auffällig und unnatürlich aussehen. Mehr dazu unter Farbvariationen bei den Tierarten.

Albinos sind sehr selten, deutlich seltener als Schecken, aber leicht häufiger als Schwärzlinge. Sie sind damit eine der seltensten Farbvariationen überhaupt. Man wird in seiner theHunter Karriere wohl nur sehr wenige Albinos erlegen können. Zu besonders angesehene/ wertvolle Trophäen wird ein Albino dann auch noch, wenn es sich um ein sehr starkes Tier, also mit hoher Wertung handelt, die wirklich extrem selten sind. Viele Spieler mit mehr als 10000 Abschüssen haben oft keine oder weniger als fünf Albinos erlegen können.

Die Häufigkeit, wie oft Albinos auftreten, hängt aber auch etwas von der Tierart ab. Bei manchen ist es leicht wahrscheinlicher als bei anderen. Ansonsten wird die Fellfarbe, eben der Wahrscheinlichkeit entsprechend, zufällig verteilt. Es gibt also keine Stellen oder Uhrzeiten, wo man vermehrt auf Albinos trifft.

Im Verhalten unterscheiden sich Albinos aber nicht von den Artgenossen. Es ist vielleicht etwas leichter sie zu bejagen, da sie recht auffällig und damit leicht zu sehen/ entdecken sind.

Ob man ein Tier mit Albinismus erlegt hat, kann man, wenn man sich bei der Jagd nicht sicher ist, in den eigenen Statistiken nachlesen.

Tierarten mit Albinismus Bearbeiten

Bei allen hier aufgeführten Tierarten können Albinos auftreten.

Bilder einiger Albinos Bearbeiten

Reh (Bock) Maultierhirsch (Hirsch) Schwarzwedelhirsch (Hirsch) Weißwedelhirsch (Hirsch)
250px Species MD B albino Species BT B albino 250px
Reh (Geiß) Maultierhirsch (Hirschkuh) Schwarzwedelhirsch (Hirschkuh) Weißwedelhirsch (Hirschkuh)
250px Species MD D albino Species BT D albino 250px
Roosevelt Wapiti (Hirsch) Elch (Bulle) Kojote (Rüde)
250px 250px Species COY B albino
Roosevelt Wapiti (Hirschkuh) Elch (Hirschkuh) Kojote (Fähe)
250px 250px Species COY F albino

Sonstiges Bearbeiten

en:Albino Animals

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.