FANDOM


.243 Win
Cartridges 243 256
.243 Win Patronen
Allgemeine Informationen
Kaliber 6,17 x 51 mm
Hülsenform Randlos mit Ausziehrille
Maße
Ø Hülsenschulter 11,53 mm
Ø Hülsenhals 7,01 mm
Ø Geschoss 6,17 mm
Ø Patronenboden 12,01 mm
Hülsenlänge 51,94 mm
Patronenlänge 68,83 mm
Gewichte
Geschossgewicht 5,832 g (90 grain)
Pulvergewicht 3,48 g
Gesamtgewicht ca. 20 g
Technische Daten
Geschwindigkeit V0 ca. 1030 m/s
Energie E0 ca. 2600 J
max. Gasdruck 3600 Bar

Die Patrone .243 Winchester gilt als eine sehr präzise Gewehrpatrone für Jagd- und Sportzwecke.

Die .243 Winchester wurde von Winchester im Jahre 1955 als Zentralfeuerpatrone für Raubwild und Rehwild auf den Markt gebracht. Es handelt sich lediglich um eine auf das kleinere Kaliber eingezogene .308 Winchester.

Die Patrone kann auf alle Distanzen eingesetzt werden und weist unter 220m kaum eine erkennbare Ballistik auf. Allerdings ist die Stoppwirkung eher schwach, weshalb sich diese Patrone nur für kleineres Wild eignet. Ein Maultierhirsch- Bock z.B. muss sehr genau (z.B. Blatt oder Träger) getroffen werden, damit er schnell zu Boden geht. Ansonsten kann die Nachsuche schon länger dauer. Sehr leicht verwundete Tiere fallen oft gar nicht, sondern brauchen einen Nachschuss. Auch der Lungendurchschuss gelingt seltener.

Name Icon Inhalt einer Box Gewichtswert Preis
.243 Nosler Ballistic Tip Cartridges 243 256 10 Patronen 0,45  ? em$

Geschosswirkung und Tipps zur Verwendung Bearbeiten

Mehr Informationen zu den Wirkungen der Geschosse/ Patronen gibt es allgemein hier: Geschosswirkung und zur Ballistik hier.

Die .243 Win ist eine Gewehrpatrone mit einem Geschossdurchmesser von 6,17mm und zählt damit zum Kleinkailber. Sie ist derzeitig eine der schwächeren Gewehrpatronen im Spiel, was ersteinmal negativ klingt, aber durchaus Vorteile (je nach Wild und Situation...) mit sich bringen kann.

Das Geschossgewicht liegt bei weniger als 6 g und die Geschossgeschwindigkeit liegt bei etwa 975 m/s an der Mündung. Dies ist eine der höchsten Geschossgeschwindigkeiten im Spiel. Es wird eine Energie von etwas mehr als 2000 J erreicht. Die Werte zeigen, dass wir keine große Schock- bzw. Verwundungswirkung zu erwarten haben. Sie ist bei dieser Patrone sehr schwach. Dafür ist aber bei solchen kleinen Kalibern die Querschnittsbelastung hoch und wir haben eine vergleichsweise gute Penetrationswirkung - bei kleinerem Wild (Weißwedel) hat diese Patrone eine gute, über große Weiten hin konstante Leistung, zerschießt auch noch auf über 80 m das Schulterblatt. Die Penetrationswirkung liegt dabei aber immer unterhalb der einer 6,5x55 oder .308 welche spürbar stärker (in Sachen Penetration) sind, aber nicht viel.

Wie angesprochen ist die Verwundungswirkung schlecht und auch bei guten Treffern legt das Wild gewisse Fluchtstrecken zurück, solange es keine sehr guten Treffer waren (Wild liegt im Knall). Die Schockwirkung macht sich daher meist bei sehr kleinem Wild (Fuchs, Kojote etc.) bemerkbar und kann hier sehr sinnvoll eingesetzt werden.

Die Patrone streckt kleines Wild wie Kojoten und Rehe ohne Probleme. Jagt man dann kleine/ mittelgroße Hirsche wie Maultierhirsch, Weißwedelhirsch und Schwarzwedelhirsch, so merkt man schnell wo die Grenzen dieser Patrone liegen. Es muss sehr genau gezielt werden. Es empfiehlt sich meist ein Schuss in Herz und oder Lunge. Besser noch in den Schädel oder Träger. Sonst kommt es zu Problemen und langen Nachsuchen. Möchte man für die selben Zwecke etwas Sicherheit und mehr Power, so sollte man zur .270 Win oder 6,5x55 greifen.

Durch die enorm hohe Geschwindigkeit und den geringen Geschossquerschnitt sind die ballistischen Eigenschaften sehr gut. Kaum ein anderes Geschoss im Spiel ist so genau und schnell. Eine wahre Scharfschützenpatrone. Sie hat durchaus ihren Reiz, besonders genau tödliche Schüsse auf kleine, weit entfernte Ziele abzugeben. Die Penetrationswirkung bleibt gut erhalten bei großen Distanzen, was man bei Patronen mit hoher Verwundungs- bzw. Schockwirkung nicht sagen kann.

Wirkung der Munition auf die unterschiedlichen Wildtiere (zugelassene Tiere) Bearbeiten

Hier sind nun die Bewertungen zu den einzelnen Arten aufgelistet.

Tierarten Bewertung
Arctic fox male commonRed fox male commonCoyote male common Sehr gut geeignet.
Die Munition überzeugt, ganz gleich auf welcher Distanz. Bei einem Treffer, selbst auf über 200 m, liegt das Wild in der Regel im Knall (bei halbwegs guten Schüssen).
Roe deer male commonMule deer male commonBlacktail deer male commonSitka deer male commonWhitetail deer male commonAlpine ibex male commonRed kangaroo male common Gut geeignet.
Die Munition überzeugt, dennoch ist das Wild so schusshart, dass es nur bei guten und sehr guten Treffern sofort im Knall liegt, gute Treffer sind in der Regel nach einer kurzen Flucht tödlich, schlechtere Treffer führen nicht so schnell zum Tod.
Mallard male commonAmerican black duck male commonNorthern pintail male commonGadwall male commonPheasant male commonCanada goose male commonTurkey male commonCottontail rabbit male commonEuropean rabbit male commonSnowshoe hare male common
Reindeer male commonRed deer male commonRoosevelt elk male commonMoose male commonBison male commonFeral hog male commonWild boar male commonBlack bear male commonBrown bear male common
Ein Abschuss mit dieser Munition ist verboten!

Verwendbare Waffen Bearbeiten

Diese Waffen können diese Munition verschießen: